über mich

Farben - Formen - Kunst und Kultur
hatten schon immer eine große Anziehungskraft 
auf mich

Meine leidenschaft

Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Das hier ist meine!
 
Mein Berufswunsch Maskenbildnerin zu werden, entstand aus meiner Faszination für die magische Welt der Verwandlung von Film und Theater, in der bereits eine andere Frisur oder Haarfarbe eine komplette Typveränderung bedeutet.

Heute bin ich selbst in der Lage Menschen optisch durch Gesichtsteile, selbst hergestellte Perücken und einige Pinselstriche in ihrer Wirkung zu verändern.

wie alles begann

 Farben waren seit je her meine Welt und meine Liebe den Pinsel zu schwingen, ist seit dem Kindergarten mit den Jahren nur noch gewachsen. 

Während meines einmonatigen Auslandspraktikums in einem indischen Krankenhaus in Kumily-Kerala erwarb ich Kenntnisse über Wunden, Narben und Hämatome. Diese helfen mir besonders im special effects Bereich der realistischen Wundenherstellung und -gestaltung.

Ausbildung

Nach dem Abitur habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und meine Ausbildung zur Maskenbildnerin an der Oper der Städtischen Bühnen Frankfurt am Main begonnen.

Nach drei Jahren, in denen ich unglaublich viel gelernt und mich weiterentwickelt habe, hielt ich dann mein Ausbildungzeugnis in den Händen.   

Erfahrungen

Im Laufe der Jahre habe ich einige zusätzliche Qualifikationsseminare in verschiedenen Bereichen gemacht, die ihr unter meinen Qualifikationen aufgelistet sehen könnt. 

Auch zukünftig werde ich keine Gelegenheit auslassen mich weiter fortzubilden und Neues dazuzulernen.

mehr lesen: Praktika und Qualifikationen aus meinem Lebenslauf